Donald Brun (1909–1999)

Donald Brun wurde 1909 in Basel geboren. Von 1927 bis 1930 absolvierte er bei Ernst Keiser, dem damaligen Lehrer für Kalligrafie an der Fachklasse für Grafik der Allgemeinen Gewerbeschule Basel, eine Lehre als Reklamezeichner. Seit den 1930er Jahren schuf Donald Brun unzählige Plakate, die Schweizer Grafikgeschichte schrieben und heute internationale Anerkennung geniessen. Brun war auch ein gefragter Gestalter von Messeständen und hat 1958 einen grösseren Pavillon an der Weltausstellung in Brüssel realisiert. Unzählige Grafiker haben ihn als Lehrer an der späteren Kunstgewerbeschule erlebt. Mit Fritz Bühler gehört Donald Brun 1952 zu den Mitbegründern der Alliance Graphique Internationale, AGI. 1999 ist Donald Brun in seinem Alterssitz bei Montreux verstorben.

Donald Brun gehört mit Niklaus Stöcklin, Herbert Leupin, Peter Birkhäuser und Fritz Bühler zu den bedeutendsten Repräsentanten der älteren Basler Schule. Das perfekte handwerkliche Können, das in den vielen gemalten Plakatentwürfen zum Ausdruck kommt, ist stupend. Mit seinem Nachlass haben wir ein Stück Lebenswerk gerettet, das die illustrative Einfallskraft und die persönliche Handschrift eines Meisters und seines Ateliers noch voll und ganz zum Ausdruck bringt.

Donald Brun