Kurt Wirth (1917–1996)

Nach der Ausbildung als Grafiker eröffnete Kurt Wirth 1937 sein eigenes Atelier und machte sich bald einen Namen als Illustrator. Wirth gehört zu den Mitbegründern des «Verbandes Schweizer Grafiker». Sein vielseitiges Schaffen für die Swissair und die Schweizerischen Bundesbahnen gehört zum kreativen Kernstück seines Lebenswerks, das durchwegs von einer künstlerischen Können bereichert wird. Mit zwei viel beachteten Büchern zum Thema Zeichnen hat sich Kurt Wirth auch als wichtiger Pädagoge für den Nachwuchs verewigt. Die Swiss Graphic Design Foundation hat den Nachlass mit dem Sohn des Meisters gesichtet und übernimmt ihn im Herbst 2011.

Kurt Wirth